Aktuelles

Timing bei der Lehrstellensuche

Der Berufswahlprozess und die Lehrstellenbesetzung sollen nach einer geregelten Abfolge funktionieren. Die Verbundpartner haben sich deshalb auf ein gemeinsames Commitment geeinigt: Offene Lehrstellen sollen künftig frühestens im August des Jahres vor Lehrbeginn zur Bewerbung ausgeschrieben und Lehrverträge frühestens ein Jahr vor Lehrbeginn abgeschlossen werden.

Stellenmeldepflicht ab 2022

Das Eidgenössischen Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF) hat am 29. November 2021 die Liste der meldepflichtigen Berufsarten für das Jahr 2022 bestätigt. Als Grundlage für die Umsetzung der Stellenmeldepflicht umfasst diese Liste sämtliche Berufsarten ab einer Arbeitslosenquote von 5 Prozent und mehr. Sie tritt am 1. Januar 2022 in Kraft.

Abstimmungen vom 28. November: JA zum Covid-Gesetz

Die Stimmbevölkerung hat das Covid-19-Gesetz deutlich angenommen und damit der Politik ihr Vertrauen bei der Pandemiebekämpfung ausgesprochen. Der Bundesrat muss nun seine Politik verhältnismässig weiterführen und einen klaren Weg für die bevorstehenden Monate aufzeichnen.

Kapazitätsengpässe beim Bündner Testprogramm

Die Betriebs- und Schultestungen finden in Graubünden eine so hohe Akzeptanz, dass sie an ihre Kapazitätsgrenzen geraten. Der Kanton hat daher Sofortmassnahmen beschlossen, um das Bündner Testprogramm aufrechtzuerhalten.

COVID-19: Bündner Schutzkonzept für den Winter

Booster-Impfungen, eine Aufstockung der Intensivpflegeplätze und die Weiterführung der Betriebs- und Schultestungen. Der Kanton Graubünden hat mitgeteilt, wie sein Schutzkonzept für den Winter 2021/2022 aussieht.

Firmenbefragung zur Nutzung von Freihandelsabkommen für Exporteure

Jedes Jahr werden rund 400 Millionen Franken an Zöllen auf Produkte erhoben, die aus der Schweiz in Partnerländer exportiert werden, obwohl mit diesen Partnerländern Freihandelsabkommen bestehen. Um die Ursachen der Nichtnutzung von Freihandelsabkommen zu ergründen und Hindernisse aus dem Weg zu räumen, führt das SECO eine Online-Firmenbefragung für Schweizer Exporteure durch.

HKGR-Parolen für die Volksabstimmung vom 28. November 2021

Am 28. November 2021 stimmt die Schweizer Bevölkerung erneut über das Covid-19-Gesetz ab. Da das Gesetz die zentrale Grundlage für die bisherige und weitere Krisenbewältigung darstellt, empfiehlt Handelskammer und Arbeitgeberverband Graubünden die Annahme des Covid-19-Gesetzes. Demgegenüber wurde zur Pflegeinitiative die NEIN-Parole gefasst.

topKMU-Z'Morga am 25. November 2021

Die strategische Führung in Unternehmen verändert sich. Digitaler Wandel, sich verändernde Kundenbedürfnisse und neue technologische Möglichkeiten stellen hohe Anforderungen an das Profil eines modernen Verwaltungsrates. Das KMU-Zentrum Graubünden stellt an diesem KMU-Z'Morga die Frage ins Zentrum: Wann ist ein Verwaltungsrat wirksam?

Forum reWork am 10. November 2021

Zum Thema "Covid-19-Pandemie - und jetzt?" lädt das Netzwerk reWork zum diesjährigen Hybrid-Forum ein. Das Forum reWork richtet sich hauptsächlich an Arbeitgebende, HR-Fachleute, Ärzte und Interessierte, die mit dem Thema Wiedereinstieg nach längerer Arbeitsunfähigkeit in Berührung kommen.

graubünden Markentag am 24. November 2021

Zwei spannende Keynotes, der Aussenblick eines Insiders, neues zur Markenwelt graubünden, Speis und Trank sowie die eine oder andere Überraschung: Der graubünden Markentags 2021 vom 24. November in Chur wartet mit einem abwechslungsreichen, informativen Programm auf. Melden Sie sie jetzt an!

Keine neue Kapitalgewinnsteuer

Das Schweizer Stimmvolk spricht sich deutlich gegen eine neue Kapitalgewinnsteuer aus und lehnt die Steuerinitiative der Juso an der Urne klar ab. Die HKGR ist erfreut über dieses deutliche Abstimmungsergebnis.

Positionspapier "Green Deal für Graubünden"

Mit einem Positionspapier nehmen die Dachorganisationen der Wirtschaft Graubünden Stellung zum Aktionsplan "Green Deal für Graubünden". Beim Bündner Green Deal sollte ein zukunftsgerichtetes Wirtschaftsprogramm im Fokus stehen, mit neue Technologien und Prozessen, welche die natürlichen Ressourcen weniger belasten und die nachhaltige Wirtschaft von morgen begünstigen. Graubünden hat hier viel Potenzial.

Wegweisender Entscheid des Nationalrates zur Aufhebung der Industriezölle

Der Nationalrat hat am 15. September 2021 beschlossen, dem Ständerat zu folgen und die Industriezölle aufzuheben. Die Abschaffung der Industriezölle bringt den Schweizer Unternehmen eine notwendige finanzielle und administrative Entlastung. Die HKGR begrüsst diesen wichtigen Entscheid.

Abstimmungsparole: Nein zur 99-Prozent-Initiative am 26. September 2021

Handelskammer und Arbeitgeberverband Graubünden sagt Nein zur 99-Prozent-Initiative. Die darin vorgesehenen Massnahmen schaden dem Wirtschaftsstandort Schweiz und hätten für einen breiten Bevölkerungs- und Unternehmenskreis eine erhöhte Steuerbelastung zur Folge.