Wirtschaftswochen

Inhalt
Text

Wirtschaft erleben - bereits im Gymnasium. In Wirtschaftswochen erfahren die Schüler:innen der Bündner Mittelschulen was es heisst, ein Unternehmen zu führen. Angeleitet von Fachkräften aus der Wirtschaft schlüpfen sie während einer Woche in die Rolle von Geschäftsleitungsmitgliedern und führen ihre simulierten Unternehmen durch turbulente Geschäftsjahre.

In Zusammenarbeit mit dem Verein wirtschaftbildung.ch ermöglicht die HKGR jährlich mehrere Wirtschaftswochen an Bündner Mittelschulen. Ziel der Wirtschaftswoche ist, dass sich die Schüler:innen anhand der webbasierten Wirtschaftssimulation «WIWAG» vertieft und aktiv mit den betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen auseinandersetzen. Wie im realen Wirtschaftsleben müssen sie für ihre simulierten Unternehmen Strategien entwickeln, sich mit den Aktivitäten der Konkurrenz und der Marktentwicklung auseinandersetzen, Marketingkonzepte umsetzen und eine Vielzahl von Entscheiden fällen. Die von der Ernst Schmidheiny Stiftung entwickelten Wirtschaftswochen sind eine ideale Gelegenheit, unsere Jugend für das Thema Wirtschaft zu begeistern und ein Musterbeispiel für eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Schule und Wirtschaft.

Wirtschaft erleben - bereits im Gymnasium

Personenbild

Name
Strategien

Personenbild

Name
Pressekonferenzen

Personenbild

Name
Marketingvideo

Text

Unternehmen und Spielleiter gesucht!

Sind Sie davon überzeugt, dass die wirtschaftliche Grundbildung der jungen Generation gefördert werden sollte? Dann sind die Wirtschaftswochen das passende Partnerprojekt für Sie. Die Wirtschaftswochen sind ein Bildungsprojekt, das Sie vielseitig im Rahmen Ihrer unternehmerischen sozialen Verantwortung einsetzen können.

Bündner Unternehmen können sich als Gastgeber einer Wirtschaftswoche engagieren und die Durchführung einer Wirtschaftswoche unterstützen, indem sie Räumlichkeiten zur Verfügung stellen. Die teilnehmenden Jugendlichen erhalten damit einen direkten Einblick in den Berufsalltag und das Unternehmen hat gleichzeitig die Möglichkeit sich zu präsentieren.

Unterstützt werden die Schüler:innen während der Wirtschaftswoche von sog. Spielleitern. Dies sind Fachkräfte aus der Wirtschaft, welche sich ehrenamtlich für die Wirtschaftswochen engagieren. Sie vermitteln den jungen Unternehmer:innen ihr Praxiswissen und ihre Erfahrung und geben der Wirtschaft gleichzeitig ein Gesicht, um den Austausch und das Verständnis zu fördern. Unternehmen haben die Möglichkeit, geeignete und interessierte Mitarbeitende mit Führungserfahrung als Spielleitung an Wirtschaftswochen zu entsenden. Informationen zur Tätigkeit und Ausbildung eines Spielleiters finden sich unter wirtschaftsbildung.ch.

Wir sind immer auf der Suche nach neuen Unternehmen und Spielleitern und freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme für weitere Informationen.