Wirtschaftspolitische Agenda der Dachverbände der Schweizer Wirtschaft

Die drei Dachverbände der Schweizer Wirtschaft, der Schweizerische Arbeitgeberverband, der Schweizerische Gewerbeverband und economiesuisse haben eine gemeinsame Wirtschaftspolitische Agenda verabschiedet, die den Reformbedarf der Schweiz absteckt.

Die Schweizer Wirtschaft präsentiert sich auf den ersten Blick wieder in einer einigermassen guten Verfassung. Die gegenwärtige Erholung darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass der wirtschaftspolitische Rahmen ungenügend auf die Zeit nach Corona ausgerichtet ist. Die Dachverbände der HKGR, economiesuisse und der Schweizerische Arbeitgeberverband, kommen in einer gemeinsamen Analyse mit dem Schweizerischen Gewerbeverband zum Schluss, dass die Anpassungsfähigkeit der Schweizer Volkswirtschaft gefährdet ist. 

Die Leitungsgremien der drei Verbände haben entsprechend in einer gemeinsamen Wirtschaftspolitischen Agenda die Prioritäten und Stossrichtungen für die nächsten Jahre verabschiedet. Damit hat die Wirtschaft die Voraussetzung für ein gemeinsames und entschlossenes Handeln zum Erhalt des Wohlstands in der Schweiz geschaffen. Der Schulterschluss ist ausserdem mit einem Aufruf an die Politik verbunden, mit vereinten Kräften den Reformstau zu überwinden.

Zur Wirtschaftspolitischen Agenda